Archiv

Workshop „BIG PICTURE“

Freitag den 29. Juni 2018, von 8:00 Uhr bis 13:30 Uhr, fand im MuseumsCenter Leoben ein Workshop zu „SEE THE BIG PICTURE“ statt.

Geleitet wurde der Workshop von der Malerin und Medienkünstlerin Andrea R Tomitsch aus Leoben, der  Künstlerin und Plastikerin Katarina Sweda aus Niklasdorf und der Malerin Johanna Leipold aus Trofaiach.

Drei Künstlerinnen, drei unterschiedliche Maltechniken, drei völlig unterschiedliche Zugänge zum Thema “das große Ganze” – “the big picture”. Bei dem sechs-stündigen Workshop konnten zwölf SchülerInnen der 5A verschiedenste Techniken, Stile und Arten der Bildkonzeption kennenlernen und selbst kreativ werden. Dabei stand die Grundidee  des völkerverbindenden Projekts im Vordergrund: “Gemeinsamkeit”. Wie vielfältig dieses Thema sein kann, zeigen die Ergebnisse, festgehalten auf drei Leinwänden!

zum Presseartikel

…nach dem 2. Teil des Workshops, in der Schule, hier das Ergebnis. Ein besonderer Dank gilt Maeve Doyle, die diesen Workshop möglich machte.

Archiv

Ausstellung „SEE THE BIG PICTURE“ in Leoben

Ausstellung „SEE THE BIG PICTURE“

Kunstforum Leoben
MuseumsCenter, Kirchgasse 6

Eröffnung am 14. 06. 2018 um 19:00 Uhr

Die Ausstellung kann von 15. 06. bis 06. 07. 2018
täglich von 10:00 Uhr bis 17:00 Uhr besucht werden.

Begleitprogramm:

Sur Ganga: 22. 06. um 19:00 Uhr
Klassischer indischer Konzertabend

„Big Picture“ Workshop: 29. 06. von 8:00 Uhr – 13:30 Uhr
Künstlerinnen malen mit SchülerInnen des Neuen Gymnasiums Leoben

Archiv

Eröffnung der Ausstellung „Le(o)bensbilder| Le(o)bensspuren

Freitag, am 4. Mai, eröffnete in der Kunsthalle die Ausstellung „Le(o)bensbilder| Le(o)bensspuren. Erlebe die Biografie (d)einer Stadt!“. Dabei dreht sich dieses Mal alles um die Stadt, ihre Identität und ihre Menschen. Wer sich aber Geschichte im herkömmlichen Sinne erwartet, der irrt. Im Fokus stehen Geschichten der Menschen, die die Stadt zu dem gemacht haben, was sie heute ist. Wer wissen möchte, wie sich das Aussehen der Stadt verändert hat, was einst eine Bürgerwohnung von einer Arbeiterwohnung unterschied, ab wann es die erste Straßenbeleuchtung gab, und vieles mehr, der sollte diese Ausstellung besuchen.

Die Ausstellung „Le(o)bensbilder| Le(o)bensspuren. Erlebe die Biografie (d)einer Stadt!“ kann von 5. Mai bis 30. September in der Kunsthalle Leoben, Kirchgasse 6, besucht werden. Öffnungszeiten sind Montag bis Sonntag jeweils von 10 Uhr bis 17 Uhr.
Weitere Informationen gibt es unter der Telefonnummer 03842/4062-408 oder per E-Mail an kunsthalle@leoben.at.

Archiv

Galerija SDK Tolmin Slovenija

Eröffnung

Ausstellung „Galerija SDK Tolmin Slovenija“
20. April – 3. Mai

Archiv

„See the big picture“ Workshop

Die Künstlerin Andrea R Tomitsch veranstaltete zu dem Projekt „SEE THE BIG PICTURE“, von Desmond Doyle zum Thema „Migration“ initiiert, einen Workshop in ihren Atelierräumen. Mit diesem Workshop setzt auch sie ein Zeichen des Miteinander. Drei Künstler, aus verschiedenen Nationen, arbeiten gemeinsam an einem Projekt.

Behrouz Mohammadi, Jojo und ARTomitsch.

Fotos: ©Andrea R Tomitsch

Archiv

„FACES“…Gesichter erzählen Geschichten

Eine neue Facette ihres Könnens zeigte die Künstlerin Andrea R Tomitsch in der Ausstellung „Faces“… Gesichter erzählen Geschichten,  die von 3. Oktober bis 14. November 2014 im Foyer des Neuen Rathauses in Leoben zu sehen war.

Zwei Jahre arbeitete Andrea R Tomitsch an den Studien zahlreicher Gesichter von Menschen aus dem Umfeld  Leobens. Dabei konzentrierte sie sich auf das Wesen und die Emotionen, die jedem Gesicht anhaften. Die Bandbreite reichte von der naturgetreuen Zeichnung mit Grafit, Kohle und Kreide bis hin zur stilisierten Auflösung in der Gouache-Malerei.

Als Erweiterung der Ausstellung gab es Bilder unter dem Titel „Games“ zu sehen. Abstrakte Kompositionen und figurative Formen vereint in einer einfachen Bildersprache mit tiefen, emotionalen Berührungspunkten. Diese  Schaffensperiode ist die Quintessenz einer fundierten Ausbildung bei Professor Josef Pillhofer, einer der wenigen abstrakten österreichischen Bildhauer der Wotruba-Schule,  und einer darauf folgenden jahrzehntelangen kreativen Entwicklung.  Die Ausstellungseröffnung fand am 2. Oktober um 18:30 Uhr statt und wurde von einer Performance der afrikanischen Gruppe „Ohaneze Cultural Tanz“ aus Graz umrahmt. Der Besucheransturm war groß.

Archiv

Vernissage „Weihnachtsengel“, Wien

Die Ausstellung  „Vernissage Weihnachtsengel“ fand am 19. Dezember 2013 im Russian-Austrian Art Center „Leopard Art Room“, in Wien statt.

Organisatorinnen:
Ksenia Petrova-Hufnagl (Geschäftsführerin)
Alena Senina (Kunsthistorikerin)
Adriana Daly Peterova (Kulturmanagerin)

Andrea R Tomitsch stellte ihre damals neuesten Werke aus dem Zyklus “ Games “ aus.

Archiv

Steirisches Feuerwehrmuseum in Groß St. Florian

Unter dem Titel „brandneu“ findet die Jahresausstellung der Vereinigung Bildender Künstler Steiermarks, von 16 April bis 14 Mai 2011, im Steirischen Feuerwehrmuseum in Groß St. Florian, statt.

Die VBK, als einer der fünf Gründervereine des Künstlerhauses Graz, startet mit ihrem Jahresprogramm 2011 erstmals nach 59 Jahren außerhalb ihrer Heimstätte.

Begründet durch die Generalsanierung des Künstlerhauses, bezieht sich der Titel der Ausstellung „brandneu“, auch auf die aktuelle Ausstellungs-Location in Groß St. Florian.

Andrea R Tomitsch zeigt eine Skulptur und Bilder aus der Serie „Wie ein Phönix aus der Asche“

Archiv

„WASSER-FEST“ in der LURGROTTE SEMRIACH

Nach der Jahresausstellung 2010, die zweite Ausstellung der Vereinigung Bildender Künstler Steiermarks, mit dem Titel: „WASSER-FEST“, in der LURGROTTE SEMRIACH, vom 5.6. – 31.10. 2010, ist eine 6-monatige Exklusivschau unter Tag, eine Österreich-Premiere.

Die Mitgliederzahl gliederte sich in 20 Künstler und 24 Künstlerinnen.
Aus der Abkürzung des Vereinsnamens „VBK“ gestaltete Mag. Anna Geiger das neue Vereinslogo „Vor-Bild-Kunst“. Diese Bezeichnung, www.vor-bild-kunst.at, ist nun auch die Kontaktadresse weltweit.

Andrea R Tomitsch stellte mit ihrer Installation die Frage in die Tropfsteinhöhle: „Kann Kunst der Natur das Wasser reichen?“. Der aus Leuchtdioden hergestellte Schriftzug wurde in eine Felsnische eingebaut und mit einer Autobatterie betrieben. Bei der Installation unterstützte sie ihr Sohn Stefan Tomitsch.

Archiv

„ZEIT-und WERKZEUGEN“ Künstlerhaus Graz

Jubiläumsausstellung:

110 Jahre Vereinigung Bildender Künstler Steiermarks

Andrea Renate Tomitsch stellte Werke, aus verschiedenen Schaffensperioden, für diese Schau, zur Verfügung. Malerei

Vernissage: 8. April 2010

Begrüßung:
Mag. Anna Geiger, Präsidentin

Eröffnung:
Dr. Ilse Reinprecht, Abgeordnete zum Landtag Stmk.
Dr. Peter Piffl-Percevic, Gemeinderat

ReferentIn:
Mag. Karin Derler, Bundesdenkmalamt
Prof. MMag. Oswald Seitinger, Ortweinschule

Musik:
Bernd Kohlhofer, Joel Hainzl

Während der Ausstellung fanden Workshops (Proportionsstudien mit KünstlerInnen der Vereinigung) statt.